Liebe Taglilienfreunde,
leider hat der Fehlerteufel zugeschlagen – bei einem notwendigen System-Update wurde die Sicherheitskopie des Mailarchivs der Webseite irreparabel beschädigt. Auch alle Mailadressen der Newsletter-Empfänger sind betroffen. 

Der Newsletter Herbst 2021 ist inzwischen in Arbeit -
wer ihn weiterhin beziehen möchte, schickt bitte ein kurzes E-mail an info@gekkogarden.at. 

Ich bitte auch alle, die auf Warteliste Pflanzen reserviert haben, um Rückmeldung
die Reservierungen bleiben selbstverständlich aufrecht.  

Alle, die diesen Newsletter noch nicht kennen und Interesse haben, sind eingeladen, sich auf dem selben Weg ebenfalls dafür anzumelden - er erscheint vierteljährlich und liefert eine Zusammenfassung der Informationen des letzten Daylily Journals der AHS auf deutsch. 

GEKKO  GARDEN
S. Eggenreich


Saisonende 2021

Der unüblich kalte August mit herbstlichem Wetter hat die Spätsaison spürbar verkürzt - die folgenden Sorten haben trotzdem durch schöne sehr späte Blüten überzeugt - oder tun das immer noch, es gibt noch einige Knospen: 

  • Gekko Garden Miss Melba - eine zuverlässige Spätsommerschönheit

  • Autumn Minaret - schlichter Dauerblüher

  • Forsyth White Buds - sattes Rot bis zum Saisonende

  • Tequila and Lime - Bud Builder, blüht seit 6. Juli!

  • Nova Lavender VT - großblütig und trotzdem dezent

  • Sandra Elizabeth - eine der wenigen wirklich späten tetraploiden Sorten

  • Gekko Garden Fall Fairies - leuchtend bunt

  • Hemerocallis fulva var. Kwanso - ein Wucherteil, aber spät und bunt

  • Stella's Ruffled Fingers - seit 24.6. nie ohne Blüte

  • Late Summer Fling - dezent, aber blühfreudig

  • Boitzer Prärieherbst - sehr viele Knospen

  • Fuchsia Rose VT - kräftiger Farbtupfer

  • Suzy Cream Cheese - an Blühfreude schwer zu übertreffen

  • RR Red VT - altmodisch, bunt und blühwillig

  • Hurricane Eduard VT - dezent und harmonisch

  • Fall Pink Melon VT - startet immer erst Ende August, leider sehr schlicht

  • Wee Willie Winkie - viele Miniblüten am Saisonschluß 

  

Die allerspätesten Sämlinge 2021


Auch jetzt noch - Anfang September - gibt es im Sämlingsgarten einige Taglilien, die noch Knospenvorrat haben. Sie haben 'kälteresistente Gene' und öffnen auch noch gut, wenn es nachts nur 10°C hat und tagsüber unter 25°C bleibt. 
Die ersten bunteren und großblütigeren Kinder dieser speziellen diploiden Gruppe werden in den nächsten Jahren zu Spätsorten werden, hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack darauf zu sehen: 

  • RR Red VT x Running Late - bunte Rüschen, große Blüten, hohe Stängel

  • RR Red VT x Brookwood Black Kitten hell - kleine perfekte Rüschenblüten in großer Zahl

  • RR Red VT x Brookwood Black Kitten - das dunkle Geschwisterchen hat noch mehr Knospen

  • August Fire x Bud Producer - zitronengelb und großblütig, auffällig im Beet

  • August Fire x Fall Pink Melon VT - immer noch voller Blüten

  • Claudine's Charm x Marchioness - jetzt bunter, weil es kühler geworden ist

  • Davidson Update x Jazzy Nights - der allerspäteste Tet-Sämling

  • Fat Lady Sings x Running Late - luftige große Locken

  • Fred's Red x RR Red VT - das späteste Geschwisterchen blüht noch immer fleißig

  • Fuchsia Rose VT x Fall Pink Melon VT - sehr große, superspäte Blüten, buntere Kinder sind in Arbeit

  • H. fulva var. littorea x Black Cherry Type VT - Knospenvorrat für den September

  • Hurricane Eduard VT x Charon The Ferryman - ein sehr später pinker großblütiger Spider 

  • RR Red VT x Forsyth White Buds - kirschrot und bunt, mittelgroß

  • RR Red VT x Suzy Cream Cheese - blüht nach wie vor

  • Ruffled Strawberry Parfait x Venus Flytrap - sehr auffällig und sehr spät

  • Suzy Cream Cheese x Heavenly Angel Ice - perfekte große Rüschenlocken

  • Watermelon Summer x Fat Lady Sings - mal was anderes, nur mittelgroß, aber superspät und bunt

  

Taglilien für den August

Um diese Zeit im Jahr wird es wieder grün in den Taglilienbeeten - hat man keine Spätsorten gepflanzt, sieht man nur noch vereinzelt Blüten. Auch hier im Hausgarten, wo der Großteil der Sortensammlung steht, gibt es nur noch wenige Blickpunkte - zum Beispiel die folgenden:

  • Suzy Cream Cheese - ein Star im Beet

  • Red Smoke - man muß die samtigen Blüten live gesehen und berührt haben, um den Reiz der Sorte zu verstehen

  • My Hope - heuer ungewohnt üppig

  • Laura Harwood - riesige Blüten auf niedrigen Stängeln, zickig (häufige Blüh-Aussetzer)

  • Autumn Minaret - unendlich viele Knospen auf ultrahohen Stielen, blüht bis in den September

  • Auch die namenlose wundervolle Weiße blüht noch.

  • Techny Peach Lace - äußerst empfehlenswert, eine robuste Sorte mit dicker Blütensubstanz

  • September Flame - zurückgeschlagene Blütenblätter, kräftige Farbe

  • Boitzer Prairieherbst - natürliches Erscheinungsbild, Unmengen an Knospen, wüchsig

  • Second Coming - eine sculpted pleated Sorte, schöner bei kühler Witterung (pleating ist bei Hitze wenig ausgeprägt)

  • Fat Lady Sings - große, auffällig farbintensive Blüten

  • Sandra Elizabeth - heuer später dran als üblich

  • Edge of Time - eine regenempfindliche Schönheit mit toller Blütenform 

  • Late Summer Fling - natürliche Wirkung, üppige Blütenfülle, lange Blütezeit

  • RR Red VT - glühende Herbstfarben auch nach kalten Nächten, Knospen bis in den September 



Die besten Sämlinge im August

Hier gibt es die schönsten bewährten und ganz neuen Sämlinge zu sehen, die jetzt eine große Schau abziehen: 

 

  • August Fire x Fall Pink Melon VT - üppige Blütenfülle bis in den September in leuchtendem Orange auf hohen Stängeln

  • Claudine's Charm x Marchioness - dieser großblütige eiscremefarbene Sämling blüht spät und jetzt gerade nochmal sehr spät

  • Davidson Update x Jazzy Nights - heuer der allerspäteste tetraploide Sämling, eigentlich karamellfarben und schokobraun - wie Toffifee im Beet

  • Fall Pink Melon VT x Running Late - viele Knospen, proportionierte schön geformte leuchtend sonnengelbe Blüten

  • Fred's Red x RR Red VT - Farbe und Blütenform besser als bei den Eltern, standfest, gute Substanz

  • Fred's Red x Skinwalker - extrem dunkel und auffällig, mittelgroß und etwas höher

  • Fuchsia Rose VT x Skinwalker - sehr große Blüten, elegante Form

  • H. fulva var. littorea x Black Cherry Type VT - hohe stabile Stängel, sehr viele Knospen, interessante Blütenzeichnung, sehr wüchsig

  • RR Red VT x Brookwood Black Kitten - drei richtig tolle Geschwister mit Miniblüten, der hier hat über 30 Knospen auf ca. 70 cm hohen Stängeln

  • RR Red VT x Brookwood Black Kitten - Geschwisterchen mit exquisiter Blütenform, viele Knospen, etwas niediger


  • RR Red VT x Brookwood Black Kitten - der niedrigste der drei punktet mit karamellbrauner Grundfarbe und Schokoauge


  • Ruffled Strawberry Parfait x Venus Flytrap - das zarteste, hellste Geschwisterchen aus dieser Familie

  • Ruffled Strawberry Parfait x Venus Flytrap - hier eine dunklere, großblütigere Version
  • Suzy Cream Cheese x Radiant Moonbeam - der bisher allerbeste späte near white Sämling



Spätsaison 2021


Hitze tagsüber und Gewitter in der Nacht - die Spätsaison war bisher nicht ideal, aber es gab doch einige Highlights - hier findet Ihr eine bunte Auswahl der letzten 2 Wochen:  

  • Late Starter - auffällig und großblütig

  • Gekko Garden Showing Stars - produziert einen Sternenregen

  • Bengal Fire - leuchtender später Rebloomer

  • Coral Majority - intensiv leuchtende Farben

  • Gekko Garden Peach Party - Kontrastprogramm in pastell

  • Spacecoast Better Late - ganz neu und farblich bereits sehr überzeugend

  • August Frost - elegante späte Schönheit

  • Jean - ein wenig altmodisch, aber fröhlich und lebhaft

  • Gekko Garden Cherry-Oh - kirschrote Wucht

  • Fizziwig - cremefarbene Sprenkel auf eleganter Blütenform

  • Silent Poetry - Perfektion in cremeweiß

  • Olfactory Evidence - duftende Locken aus Zitroneneis

  • Forlorn Phantom - erinnert mich an Limetten oder das legendäre 'Grüner-Apfel-Eis'

  • Forsyth White Buds - kräftiges Kirschrot und viele Blüten

  • Edge of Insanity - großblütig und irgendwie 'anders'

  • Davidson Update - ganz gewöhnlich und trotzdem toll, weil großblütig und farbstark

  • Johnny come Lately - alt und gut!

  • Gekko Garden Miss Melba - legt gerade erst los

  • Graceful Late - gibt zum Schluß nochmal alles

  • Small World Lake Effect Snow - heuer unüblich rosa und daher ähnlich wie Skinwalker

  • Walter's Tango - heuer neu und überzeugt von der ersten Blüte an

  • Forsyth Evening Glow - 'nur gelb', aber riesig und daher wow!

  • Gekko Garden Pirate's Gold - auch 'nur gelb', aber riesig und stark duftend!

  • Zuni Mountains - hübsche große Rüschenblüten

  • Flameburst - intensives, glühendes Kirschrot mit grünem Schlund

  • Stargate Corridor - subtile Augenmuster, harmonische Farben



Hochblüte der Spätsorten im Sämlingsgarten 2021


Jeden Morgen darf ich hier nach neuen Schönheiten Ausschau halten: 

 


Sämlings-Highlights der letzten 2 Wochen



  • (Final Touch x Suzy Cream Cheese) x Fizziwig
    riesige Blüten, sehr grüner Schlund

  • Anna Ruby x Raspberries in Cream - wirkt wie aus Porzellan

  • Anna Ruby x True Devotion - sehr groß und hell, viele Knospen

  • Black Arrowhead x Suzy Cream Cheese - sehr lange und späte Blüte, sehr große Blüten

  • Blown Away x (Early Fragrance x Sandra Elizabeth) - schicker Streif, starker Duft

  • Charon the Ferryman x Running Late - größere Blüten als die Eltern, tolle Blütenform, grüner Schlund

  • Claudine's Charm x Marchioness - riesige Blüten in eisigem Rosa, limettengrüner Schlund, viele Knospen

  • Fall Pink Melon VT x (Carolina Heritage x Heavenly Angel Ice) - große gelockte Blüten, dreieckiges Auge, grüner Schlund

  • Fall Pink Melon VT x On and On - kleinblütig, fast weiß mit lachsfarbenem Auge, später Rebloomer

  • Fuchsia Rose VT x Skinwalker - sehr große, elegant gelockte Blüte in apricot mit grünem Schlund

  • Kentucky Lucky x Blown Away - zitronengelber gerüschter Brummer

  • (Sandra Elizabeth x Bill Fall) x Easter Egg - 2. Sämling, ebenfalls sehr große Blüte, diesmal mit pink-braunem Auge und Rand

  • Moon Over Hayfield x J.T. Davis - pfirsichfarben mit Goldrüsche am Rand und grünem Schlund, großblütig

  • Olallie Lavender x Silent Poetry - kleinblütig, fast weiß, sehr grüner Schlund, Northern Rebloomer

  • Ruffled Strawberry Parfait x Chomp - mittelgroß, proportioniert auf hohen Stängeln, blüht durch die vielen Knospen spät und sehr lange, wetterfest!

  • Sehr später Sämling x Taunus Sweet Devil - großblütig und sehr grell und auffällig, hohe Stängel

  • Stella in Red x Siloam Fairy Ruffles - kleinblütiger und kniehoher Northern Rebloomer in harmonischer Farbe, beginnt eher spät und blüht laufend weiter

  • Susan Weber x Heavenly Angel Ice - ätherische Schönheit, noch ganz neu und schon bei den tollsten dabei

  • Suzy Cream Cheese x Heavenly Angel Ice - Blütezeit und Farbe von der Mutter, Blütenform vom Vater, sehr große Blüten

  • Watermelon Summer VT x Charon the Ferryman - viele sehr große Blüten, bessere Form als die Vatersorte

  • Watermelon Summer VT x Tiny Toon - kräftig gefärbte Miniaturblüten in schöner Form

  • Watermelon Summer x FS White Buds - sehr viele paprikarote glockenförmige 10 cm große Blüten,  ca. 50 cm hoch



Highlights der Taglilienhochblüte 2021


Die hohen Temperaturen (um die 35°C tagsüber kombiniert mit Tropennächten) haben dafür gesorgt, dass die Hochblüte hier im Zeitraffer abgelaufen ist - Bilder von ein paar Gustostückerln habe ich herausgesucht, die ersten Spätblüher sind auch schon dabei:

  • Black Ice - eine gelockte dunkle Schönheit

  • Burgundy Love - spät und immer gefüllt

  • Cast a Spell - viele perfekte Miniaturblüten

  • Crow's Feet - hier sind die Falten/'Krähenfüße' willkommen 

  • Explosion in the Paint Factory - eine züchterische Meisterleistung

  • Fleishel's Black - uralt und immer noch eine Klasse für sich

  • Forsyth Peekaboo - kleinblütig und leuchtend, unverwechselbar

  • Green Inferno - eine zickige, aber traumhaft schöne Sorte

  • Hemerocallis citrina baronii - eine Wildform, die nachts blüht und sehr intensiv duftet

  • Last Snowflake - eine der besten Spätsorten

  • Magnificent Rainbow - spät, zartfarbig aber großblütig und niedrig

  • Moses' Fire - ein gefülltes Leuchtfeuer

  • Mountain Wildflower - auf den ersten Blick nur eine hübsche gerüschte Sorte

  • Auf den zweiten Blick sieht man den Glitzerrand

  • Diploider Sämling mit enormer Leuchtkraft - ein Geschenk eines Freundes

  • Pink Stripes - ungewöhnliche, riesige Blüten

  • Raspberries in Cream - eine der schönsten dieses Typs, leider empfindlich

  • Speedo - unverwechselbar

  • Stella's Ruffled Fingers - ein Blühwunder über die ganze Saison

  • Strawberries and Chocolate - sehr auffällig

  • Una Semana con Juan - hier die allerdunkelste Sorte

  • Wirkt in der Sonne eher noch dunkler

  • White Lemonade - kleinblütig und blühfreudig

  • Wild and Wonderful - stiehlt allen die Schau!

  

Die bisher besten tetraploiden Sämlinge 2021


Mitte Juli starten die spätblühenden Sämlinge - heuer ist die Devise bunt!

  • Bonibrae Late for my Wedding x Butterfly Ann - gerüschter Rebloomer

  • (Early Fragrance x Sandra Elizabeth) x Spacecoast Devil's Eye - leuchtend kirschrot

  • Jazzy Nights x (Early Fragrance x Sandra Elizabeth) - getupfte Überraschung

  • (Sandra Elizabeth x Bill Fall) x Blown Away - bicolor mit stabil gestreiften Sepalen und feinem Goldrand

  • (Sandra Elizabeth x Bill Fall) x Easter Egg - sehr großblütig und leuchtend, mit dunklem Rüschenrand

  • Madoux x Hayfield Homerun - mehr als 20 cm Durchmesser, erstaunlich

  • New Direction x About the People - großblütig, bunt und auffällig, zweifarbiger Rüschenrand

  • Open My Eyes x Undefinable - besser als der berühmte Vater, eine zukünftige Gekko Garden Sorte

  • The Band Played On x (Early Fragrance x Sandra Elizabeth) - leuchtend und großblütig

  • The Band Played On x (Early Fragrance x Sandra Elizabeth) - Geschwistersämling mit noch größeren Blüten in Himbeerrosa




Der Juli ist da!


Auch wenn der Sommer im Garten angekommen ist und die Bewässerungsanlage auf Hochtouren läuft, läßt die Taglilienhochblüte noch auf sich warten – aktuell blühen erst 1/3 der Sorten hier, die Verspätung beträgt immer noch 2 Wochen.  

Ein paar Eindrücke möchte ich Euch trotzdem zeigen:


  • Avalon Cornish Pixie

     Winzig und zart wie Porzellan

  • Calamity Jane

    Bunte Perfektion

  • Dancing Summerbird

    Sehr elegante spatulate Blütenform

  • Flying Early

     Superfrühe Schönheit mit leider weichen Stängeln

  • Frog's Eye

     Zartgrüne Eleganz

  • Golden Chimes

     Winzling mit braunen Knospen

  • Jamaican Love

     Früh am Morgen schon im Blütenrausch

  • Katisue Herrington

    Eine sehr ungewöhnliche Sorte

  • Katisue Herrington

    3D-Blüteneffekt

  • Katisue Herrington

    Das grün hält auch bei 35°C bis zum Abend

  • Little Wizard

     Ein winziges 'blaues Wunder'

  • Pursuit of Pleasure

     Herausragende Blütenqualität und brilliante Farben

  • Raspberry Ripple Cupcake

    Ein anderer Typ gefüllte Taglilie, winzig und ebenso perfekt

  • Seismic Force

     Das Wetter sorgt für eindrucksvolle Augenmuster

  • Smoke Shadows

    Selbst die 'blauen' Augen von Smoke Shadows strahlen

  • Strawberries and Chocolate

    Warme Nächte sorgen für sehr intensive Farben 

  • Victorian Garden Heaven's Applause

     So schön wie nie zuvor

  • Visual Intrigue

     Auch sie zeigt sich in der Hitze von der schönsten Seite


Fortsetzung folgt - bis dahin wünsche ich Euch gutes Gartenwetter und tolle Taglilienblüten!


Endlich - die erste Blüte ist offen!

  

Hier lagen die Apriltemperaturen 2,8°C unter dem langjährigen Durchschnitt, es gab lange Nachtfröste und auch der Mai war bisher unüblich kalt - leider hat nur ein einziger Blütenstängel meiner frühesten Sorte Judge Orr das überlebt und öffnet nun mit 3 Wochen Verspätung am 18.5. seine erste Blüte.

Die anderen Frühsorten liegen ebenfalls weit zurück - Blütenfotos folgen, wenn es endlich so weit ist. 



Wie gut, daß auch in schwierigen Zeiten auf den Osterhasen Verlaß ist -
ich wünsche Euch, daß er freundliches Frühlingswetter und Zuversicht mitbringt
und drücke die Daumen, daß wir alle gesund bleiben,

bis die Taglilien wieder blühen!



Frühlingserwachen

Die Gartensaison beginnt - und bringt nach diesem für viele schwierigen Winter wieder etwas Freude in unser Leben:

Galanthus plicatus 'Primrose Warburg' 



2021

Das neue Jahr hat angefangen - leider begleiten uns die Probleme des alten noch immer und ein weiterer Lockdown beschränkt unser aller Leben.

Jetzt heißt es kreativ sein um die mühsame Zeit zu überbrücken - ich hab Glück, weil ich als Folge der Kreativität ein neues Hilfsmittel für die Sämlingsanzucht bekommen hab.

Darf ich vorstellen: der Prototyp eines 'Grow-Light-Stand' - ein cooles Teil, das man in den USA von der Stange kaufen kann. Bei uns muß man basteln - und braucht dafür ein Allzweckregal aus dem Baumarkt und LED-Streifen mit Pflanzen-LED's in blau und rot.

Man kann so etwas einfach mit Zeitschaltuhr verwenden - ich hab die Luxusausführung mit integrierter Steuerung bekommen, bei der man auch mehrere Regale miteinander verbinden kann. Jetzt heißt es nur noch ausprobieren - ob 1 LED-Streifen pro Ebene ausreicht, wird sich zeigen.

Wenn der Prototyp optimal arbeitet, gibt es mehr davon - dann sind die Sämlinge beim Auspflanzen im Mai schon deutlich größer und werden früher blühfähig. Ich werde berichten!

Inzwischen paßt gut auf Euch auf und bleibt gesund!



Taglilien für fünf Monate Sommerfeeling im Garten

Früher dachte ich:
Taglilien sind orange oder gelb und blühen im Juli.

Heute weiß ich: 
Taglilien sind sehr unterschiedlich in Farbe, Form und Größe und blühen von Mitte Mai bis zum ersten Frost. 

In erster Linie sind es vor allem die überraschenden Sorten,
die hier vorgestellt werden wie z. B. jene, 

  • die viel früher, später oder länger als üblich oder sogar mehrmals pro Saison blühen,
  • die besonders kleinen Sorten, die man auch im Topf am Balkon halten kann, 
  • die stark duftenden Sorten, die mehr als ‚bloß‘ hübsche Blüten zu bieten haben, aber auch
  • die Sorten, die mit ‚besonderen‘ Blütenfarben oder Mustern punkten. 

 

Orientieren Sie sich auf der Seitenübersicht oder lesen sie mehr unter GEKKO GARDEN.

  

Taglilien-Blog?

Die bebilderten Kurz-Berichte aus dem Gekko Garden haben sich mittlerweile offenbar zu einer Art Blog ausgewachsen. Ich greife deshalb gerne eine Leser-Anregung auf und konserviere sie ab jetzt so, daß sie auch später noch eingesehen werden können - für 2020 kann man das ganze Jahr nun nachlesen, und zwar hier.
(Vorjahre 2019)